SmokeDexSmokeDex

Illegaler Shisha Tabak unter katastrophalen hygienischen Umständen gemixt

Illegale Tabakherstellung!

News
11.03.20 - 14:06
95

Heute in den frühen Morgenstunden konnte die Gemeinsame Ermittlungsgruppe Zigaretten (GEZig) einer professionell organisierten Shisha-Bande aus Kreuzberg das Handwerk legen. Bereits seit Anfang 2019 waren die Ermittler den Beschuldigten auf der Spur. Die fünfköpfige Bande hatte den Shisha-Tabak in mehreren illegalen „Produktionsstätten“ in Berlin unter katastrophalen hygienischen Umständen gemixt und dann an Shisha-Bars ausgeliefert.

Hierbei wurden auch gefälschte Originalverpackungen von bekannten Wasserpfeifensorten genutzt, um die Abnehmer zu täuschen. Den Rohtabak bezog die Bande in größeren Mengen offenbar aus Rumänien. Mit Unterstützung unserer Kollegen und des Hauptzollamtes Berlin konnte die GEZig dem Treiben heute ein Ende setzen.

Mit über 120 Kräften wurden fünf Wohnungen und drei Herstellungsstätten/Lagerorte durchsucht. Dabei konnte 2500 kg Shisha-Tabak gefunden und sichergestellt werden. Bereits im Vorfeld konnte der Bande aufgrund bisheriger Ermittlungen Steuerhinterziehung und gewerbsmäßige Steuerhehlerei mit fast 1,2 Tonnen unversteuerten Shisha-Tabaks nachgewiesen werden.

Die gesamte Menge von 3,7 Tonnen hätte für 370.000 Konsumeinheiten gereicht. Der entstandene Steuerschaden beläuft sich auf über 80.000 Euro. Die Ermittlungen und Auswertungen dauern an.

Du willst diesen Artikel kommentieren?

Dann mache dir jetzt deinen eigenen SmokeDex Account, damit du mehr als 20.000 Produkte bewerten kannst und viele weitere Vorteile hast! Welche Vorteile du genau hast, erfährst du HIER.
JETZT registrieren